Geschichte

Über 100 Jahre Unternehmensgeschichte und Unternehmenserfolg verpflichten uns, Tradition zu pflegen und Innovation zu fördern. Wir schonen die Ressourcen und achten die Geschöpfe. Nur im Einklang mit der Natur, kann Nachhaltigkeit gelebt und gesichert werden.

Ein Blick zurück…

Unser in Gniebing bei Feldbach beheimateter Familienbetrieb kann auf eine lange Firmentradition zurückblicken:

1909 Gründung durch Florian Lugitsch mit einer Mühle, einer Landwirtschaft und einem E-Werk.

1913 Beginn der Stromerzeugung. Der Bahnhof Gniebing wird als erster der Bahnstrecke Graz-Budapest mit Strom versorgt.

1915 Das Mühlengebäude wird bei einem Großbrand zerstört.

1918 Wiederaufbau.

1936 Übernahme einer Ölmühle durch den zweiten Sohn Rudolf, zwei Jahre später Aufbau der Ölmühle am heutigen Standort.

1945 In den Kriegstagen wurden Brücke und Wehranlage gesprengt. Die Familie baute beides 1946 wieder auf.

1959 Aufbau der Mischfutterproduktion. Beginn der Geflügelzucht und Eierproduktion.

1971 Aufbau der Geschäftsfelder Handel und Produktion von Mastgeflügel.

1972 Die Mühle wird auf vollautomatischen und pneumatischen Betrieb umgebaut.

1974 Errichtung der Maistrocknungsanlage (ca. 100 to/Tag).

1976 Bau einer Siloanlage für Getreide und Mischfutterrohstoffe.

1984 Realteilung in die Herbert Lugitsch OHG und die Florian Lugitsch OHG.

1985 Einstieg von Herbert jun. und Dieter in die Herbert Lugitsch OHG. Im selben Jahr folgte die Umgründung in die Herbert Lugitsch u. Söhne.

1988 Bau einer Bahnentladestation mit unterirdischen Förderungseinrichtungen.

1989 Umwandlung in die Herbert Lugitsch u. Söhne Ges.mbH.

1990 Bau des Geflügelzerlege- und Verpackungsbetriebes nach modernsten EU-Richtlinien.

1992 In der Futtermühle wird die erste Pasteurisierungsanlage Europas installiert. Die Mühle wird stillgelegt und das Vermahlungsrecht verkauft.

1993 Der Geflügelzerlegebetrieb wurde um die Auslieferung, Büros und den Geflügel-Frisch-Markt erweitert.

1996 Das Markenprodukt „Steirerhuhn“ erobert die Gaumen der Geflügelliebhaber.

1997 Einstieg in die Nest-Eier Handelsges.m.b.H. Nfg & Co KG, Nestelbach.

1998 Bürozubau im Bereich der Futtermühle.

2000 Gründung der ersten Biofuttermühle „vitakorn Biofuttermittel Ges.m.b.H.“ in Pöttelsdorf.

2001 Beginn mit dem Vertrieb von vitafarm Alternativ-Stallsystemen.

2001 Gründung der DLS Eierlogistik GesmbH & C0 KG mit Sitz in Nestelbach bei Ilz.

2005 Geflügelzerlegebetrieb wird abermals vergrößert und modernisiert.

2006 Junghenne „Henriette“ wird als neue Marke eingeführt.

2007 Übernahme der Mehrheitsanteile an der Nest-Eier Handelsges.m.b.H. Nfg & Co KG. Gründung der Lugitsch Holding GmbH.

2007 Die Geflügelzucht Raabtal Ges.m.b.H. & Co KG errichtet einen Elitemaststall.

2009 100-Jahr Feier gemeinsam mit den Unternehmen Florian Lugitsch KG und Lugitsch Ziviltechniker GmbH am Firmengelände der Futtermühle

2009 Überreichung des Steirischen Landeswappens für herausragende Leistungen

2010 Errichtung Flüssigtankanlage am Gelände der Futtermühle.

Goldproduktchampion für den Steirerhuhn-Gourmetleberknödel

2011 Zertifizierung der Biofuttermühle, 100 % Biostandard.
Großzügige Hofsanierung und Bau Sozialgebäude Bereich Futtermühle

2012
  Übernahme der Futtermühle Eggendorf. In Betriebnahme einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der alten Mühle. Errichtung und Inbetriebnahme der Ölpressen in der Vitakorn. Verleihung AMA-Gütesiegel an den Geflügelhof. Die kontinuierliche Erweiterung unserer Geschäftsfelder ermöglicht uns die Entwicklung zu einem innovativen, qualitätsorientierten Unternehmen, das auf alle Kundenwünsche eingehen kann.

In der Unternehmensgruppe Herbert Lugitsch u. Söhne Ges.mbH finden über 130 MitarbeiterInnen unter modernsten Arbeitsbedingungen einen sicheren Arbeitsplatz vor.

Herbert Lugitsch u. Söhne Ges.mbH, A-8330 Feldbach, Gniebing 52